Medienbericht

Fretterode-Prozess: Ermittlungsverfahren gegen Polizisten

Die Aussage eines Polizisten in einem Prozess zu einem Überfall auf Journalisten hat für den Beamten Konsequenzen: Nach Angaben der Landespolizeidirektion (LPD) ermitteln nun die internen Ermittler der Thüringer Polizei gegen den Mann. Dabei soll geprüft werden, ob der Polizist tatsächlich einen Anwalt der Angeklagten, die der rechtsextremen Szene zugeordnet werden, um eine Bewertung seiner Aussage vor Gericht bat, wie ein Sprecher der LPD der Deutschen Presse-Agentur sagte.

0
Read More

Belltower: Polizist fragt Nazi-Anwalt in Gerichtspause

Parteiische Polizeiarbeit: Ein Polizist steht als Zeuge vor Gericht. Er hat nach dem Überfall auf Journalisten durch die Neonazi-Angreifer in Fretterode nicht verhindert, dass Gegenstände aus dem Tat-Auto geräumt wurden. Die Beweislage wurde damit verschleiert. Nach seiner Aussage fragt er den Neonazi-Verteidiger: „War das in Ordnung, was ich da gerade gesagt habe?“

0
Read More

Scharfe Kritik an Arbeit der Thrüinger Polizei

Schwere Vorwürfe gegen die Thüringer Polizei im Zusammenhang mit den Ermittlungen nach einem Angriff auf zwei Journalisten im Jahr 2018 im Eichsfeld: Der Göttinger Rechtsanwalt Sven Adam, der im Prozess am Landgericht Mühlhausen einen Nebenkläger vertritt, sagte jetzt: „Die Qualität der Ermittlungsarbeit der Polizeibeamten vor Ort ist abgründig, grenzt an Arbeitsverweigerung und ist einzig mit schlechter Ausbildung nicht mehr zu erklären.“

0
Read More
Social media – #noplacetohide

Urteilsverkundung am 15.09.2022

Am 15.09.2022 um 13 Uhr wird das Urteil im ‚Fretterode Prozess‘ im Puschkinhaus in Mühlhausen gesprochen

Es wird eine Kundgebung vor dem Gerichtssaal geben. Mehr Infos hier